Most posts are in german, yet sometimes I switch to english.
If the blog title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2017-05-18

DRUTURUM - Druturum I: The Grand Book Of Anticyclic Chorals


Yeah, es ist vollbracht! Am Samstag haben wir unser erstes Konzert mit DruturuM gespielt!

"Wir", das sind nach wie vor dieselben Nasen wie in das Das Rote Universum, allerdings mit neuem Konzept und auf jedem Konzert neuer Musik.

"Druturum I: The Grand Book Of Anticyclic Chorals" war passend zum Anlass (dreißig Jahre Musik und so im Rock's Windbergen) eine experimentelle, durchgehende Instrumentalperformance aus vier Stücken, die jedes auf seine Weise dem Oberbegriff "geduldige Musik" zugeordnet werden konnten und sich irgendwo zwischen Stoner Doom, Post Rock, Doomjazz, Metal, Drone und Noise bewegten.

Das Instrumentarium entsprach beinahe dem bisher von uns Gewohnten: Birger (oder bO, wie der offzielle DruturuM-Schreib lautet) spielte seine beiden Danelectro-Gitarren, Sönke (sK) 5-Saiter-Bass und Akustikgitarre. Mein (sO) Drumkit war allerdings doomiger eingestellt (*booom*-Bassdrum) und der niedliche Korg Monotron Duo-Sythesizer feierte seine Livepremiere.

Einen englischen Text zum Konzert gibt es in den Credits auf der dazugehörigen Bandcamp-Seite zu lesen. Außerdem lassen sich dort alle Tracks streamen und gegen eine kleine Spende herunterladen!

Die als Bonustracks enthaltene Generalprobe zum einmaligen Auftritt gibt es  voerst sogar komplett für lau, wenn man möchte.

Es handelt sich bei allen Tracks um Raumaufnahmen mit einem portablen Gerät, die Geschichte ist also relativ low-fi und man sollte das Volumen schon ein wenig aufdrehen.
(In erster Linie versuchen wir hier ja auch nicht, produktionstechnisch mit Depeche Mode zu konkurrieren, sondern die Entwicklung von Auftritt zu Auftritt zu zu dokumentieren.)

Außerdem ist noch ein Video mit wahrscheinlich besserer Tonqualität in Arbeit, was dann evtl. auch mit einem Qualitätsupgrade der aktuell vorhandenen Tracks einhergehen wird. Das ist allerdings kein Grund, mit dem Download zu warten, denn wer sich das Album jetzt runterlädt und in seiner Bandcamp-Collection speichert, kann auch auf später hinzugefügte Verbesserungen zugreifen!





Neben den Klängen gibt es HIER auf der DruturuM-Homepage jetzt eine Bildergalerie mit Livefotos wie diesen hier zu sehen:







Wann "Druturum II", das nächste DruturuM-Konzert stattfindet, steht noch nicht fest. Ich hoffe aktuell mal, dass irgendwann im August etwas klappt. Ganz sicher aber wird es sich deutlich anders anhören als "Druturum I". Ich bin schon sehr gespannt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen